InterRisk

Bewertung des Risikopotenzials auf den einzelnen Verkehrsträgern zur Minimierung des Gesamtrisikos in der intermodalen Transportkette.

InterRisk analysiert die vorhandenen Störungspotenzialen der für den intermodalen Verkehr  relevanten Transportinfrastrukturen. Basierend auf geeigneten Methoden zur Analyse und Bewertung, den festgestellten Arten, Orten und Zeiten von Störanfälligkeiten und der Bewertung der daraus entstehenden Risken werden notwendige Präventivmaßnahmen, die der Verbesserung der Abläufe im intermodalen Verkehr dienen, abgeleitet.


Auftraggeber:

BMVIT, FFG – I2V

Projektlaufzeit: 02/2008 – 03/2009

Projektpartner:

LOB IC, Bachler&Partner

Weitere Informationen:

DI Norbert Sedlacek
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+43–1–504 12 58/17


Drucken   E-Mail

Kontakt

Argentinierstraße 21, 1040 Wien
Telefon: +43(0)1/5041258
E-Mail: office@herry.at

Impressum

Neuigkeiten