INPUT-ÖU

Mehrwert durch innovative Imputation und Gewichtung zur Ergänzung nicht berichteter Wege für Österreich Unterwegs

Ziel des Projektes Input-ÖU ist es, der international gemachten Erfahrung entgegenzuwirken, dass mit konventionellen Erhebungs- und Gewichtungsverfahren nicht berichtete Wege nicht ausreichend berücksichtigt werden. Dadurch kommt es zu einer Untererfassung von Wegen, die insbesondere kurze und damit vor allem nicht motorisierte Wege betreffen. Diese repräsentieren hauptsächlich die in der Ausschreibung speziell adressierten „Nicht- Routine-Wege“ und Fußgängerwege. Technologische Möglichkeiten mit speziell für Forschungszwecke entwickelte GPS-Erhebungsverfahren eröffnen die Möglichkeit, diese nicht berichteten Wege im Rahmen von innovativen Imputations- und Gewichtungsverfahren zu ergänzen, um damit eine valide Datenbasis zu schaffen, die einen Mehrwert für die adressierten Ausschreibungsziele bedeuten.


Auftraggeber:

BMVIT, FFG, Mobilität der Zukunft

Projektlaufzeit: September 2016 bis April 2018

Projektpartner:

ZIS+P Verkehrsplanung, Sammer & Partner ZTGmbH Graz und Wien

Weitere Informationen:

Mag. Ing. Rupert Tomschy

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+43 (0)1 - 504 12 58 – 20


Drucken   E-Mail

Kontakt

Argentinierstraße 21, 1040 Wien
Telefon: +43(0)1/5041258
E-Mail: office@herry.at

Impressum

Neuigkeiten