Fahrradfreundliche Wohnbauten

In Zeiten steigenden Umweltbewusstseins und steigender Treibstoffpreise gewinnen umwelt­freund­liche Verkehrsmittel zunehmend an Bedeutung. Untersuchungsziel war es, das Mobilitäts­ver­halten und insbesondere die Fahrradnutzung der Bewohnerinnen und Bewohner in fahrrad­freundlichen Wohnhausanlagen zu erheben und zu analysieren. Ausgangsthese war, dass Bau­träger durch fahrradfreundliche Wohnbauten einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Radver­kehrs leisten können.

Im Rahmen des Forschungsprojekts wurden folgende Wohnhausanlagen untersucht: Bike City: (fahrradfreundliche Wohnhausanlage in der Vorgartenstraße mit reduzierter Anzahl der Pkw-Pflichtstellplätze), Wohnen am Park (konventionelle Wohnhausanlage in der Vorgartenstraße), Bike & Swim (fahrradfreundliche Wohnhausanlage in der Vorgartenstraße mit reduzierter Anzahl der Pkw- Pflichtstellplätze), Autofreie Mustersiedlung (Wohnhausanlage zwischen der Donaufelderstraße und der Nordmanngasse, in der die Bewohnerinnen und Bewohner darauf verzichten einen eigenen Pkw zu besitzen).


Auftraggeber:

Magistrats der Stadt Wien, MA 50

Projektlaufzeit: 04/2012 – 12/2012

Projektpartner:

Rosinak & Partner (Projektleitung)

Weitere Informationen:

DI Markus Schuster
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+43 (0)1 - 504 12 58 – 21


Drucken   E-Mail

Kontakt

Argentinierstraße 21, 1040 Wien
Telefon: +43(0)1/5041258
E-Mail: office@herry.at

Impressum

Neuigkeiten