pro:motion - Mobilitätsausweis für Immobilien - Abschätzung standortbedingter Folgekosten der Mobilität

Zur Forcierung aktiver Mobilitätsformen ist es notwendig, nicht nur entsprechende Informationsservices und Angebote zu schaffen, sondern auch geeignete Anreize und Motivatoren zu nutzen, um Interesse zu wecken und zu Verhaltensänderungen zu motivieren. In pro:motion werden unter Einbeziehung sozialwissenschaftlicher Ansätze homogene Gruppen identifiziert, die spezifische mobilitätsrelevante Informationen benötigen bzw. auf bestimmte Argumente besonders ansprechen (z.B. Gesundheit, Umwelt, Image, Erlebnis). Die Ergebnisse liefern konkrete Konzepte (Argumente, Informationsbedürfnisse, bevorzugte Informationskanäle) für die gezielte Adressierung von Zielgruppen als Basis für die Umsetzung von Maßnahmen zur Forcierung aktiver Mobilitätsformen.


Auftraggeber:

BMVIT, FFG, Mobilität der Zukunft

Projektlaufzeit: 05/2014 – 06/2016

Projektpartner:

AIT Austrian Institute of Technology GmbH (Projektleitung)

Technische Universität Wien

Sensor Marktforschung Ges.m.b.H.

INTEGRAL Markt- und Meinungsforschungsges.m.b.H.

Weitere Informationen:

DI Norbert Sedlacek
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+43–1–504 12 58/17


Drucken   E-Mail

Kontakt

Argentinierstraße 21, 1040 Wien
Telefon: +43(0)1/5041258
E-Mail: office@herry.at

Impressum

Neuigkeiten