Login

HERRY Consult GmbH

Themen & Projekte
Stöbern Sie in unserem Archiv der wichtigsten rund 300 nationalen und internationalen Projekte der letzten 15 Jahre.

Mauteinhebung

Mittels dreier Haupttarifmodelle (mit Untervarianten) wurden einerseits für jeden Autobahn- und Schnellstraßenzug je Bundesland und in einem darauf aufbauenden Arbeitschritt unterschieden nach Flachlandstrecken, Mischstrecken und Gebirgsstrecken mögliche Mauttarife erarbeitet.

Das erste Tarifmodell ermittelt die anrechenbaren Kosten aufgrund der Richtlinie 93/89/EWG des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 25.10.1993 über die Besteuerung bestimmter Kraftfahrzeuge zur Güterbeförderung sowie die Erhebung von Maut- und Benutzungsgebühren für bestimmte Verkehrswege durch die Mitgliedsstaaten. Es werden die Baukosten und die Betriebs- und Erhaltungskosten der Mautstrecken zur Tarifermittlung herangezogen.

Das zweite Tarifmodell berücksichtigt zusätzlich neben den Baukosten und den Betriebs- und Erhaltungskosten der Mautstrecken den Kapitaldienst der ASFINAG-Schulden und Tilgung dieser Schulden bis zum Jahre 2015.

Das dritte Tarifmodell geht von den volkswirtschaftlichen Wegekosten aus. Es werden neben den Baukosten und den Betriebs- und Erhaltungskosten der Mautstrecken die verursachten externen Unfall- und Umweltkosten zur Tarifberechnung herangezogen.


Auftraggeber:

Alpenstraßen AG

Projektlaufzeit: Februar 1997 bis Juni 1997

Projektpartner:

Snizek & Partner

Universität Innsbruck (Prof. Christian Smekal, Dr. Andreas Altmann)

Weitere Informationen:

DI Norbert Sedlacek
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
+43–1–504 12 58/17

zurück

Aktuelle Seite: Home Verkehrsmodellierung Mauteinhebung