Login

HERRY Consult GmbH

  • Home
  • Das Unternehmen
  • Themen & Projekte
  • Standort & Kontakt
    • HERRY Consult GmbH
      Argentinierstraße 21
      A1040 Wien

      Tel: +43(0)1/5041258
      Fax:+43(0)1/5043536
      E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
       

  • News & Presse
  • Downloadbereich
  • Jobs

Themen & Projekte
Stöbern Sie in unserem Archiv der wichtigsten rund 300 nationalen und internationalen Projekte der letzten 15 Jahre.

Lang-Lkw - Fahrteneinsparungspotenzial

In den letzten Jahren wird in Europa intensiv über die bestehenden maximal zulässigen Maße und Gewichte von Lkw diskutiert. Derzeit zeichnet sich ab, dass eine Längenerweiterung, zumindest teilweise, Chancen zur Umsetzung hat. Befürworter argumentieren, dass mit der Erweiterung des Ladevolumens pro Lkw-Fahrten im Ausmaß der Volumenerhöhung eingespart werden könnten.

Um feststellen zu können, welches Lkw-Fahrten-Einsparungspotenzial durch die Zulassung von 25,25 m langen Fahrzeugen tatsächlich vorhanden ist, wurde untersucht, welche Auslastungsgrade hinsichtlich Volumen und Gewicht in Österreich bei Fahrten mit Lkw, welche die aktuell erlaubten Höchstgrenzen ausnutzen, vorliegen. Dazu wurde eine Erhebung an neun an Autobahnen gelegenen Raststationen bzw. Kontrollstellen durchgeführt, bei der rund 1.500 Lkw-Lenker unter anderem zum volumenmäßigen und gewichtsmäßigen Auslastung ihrer  - die aktuellen Höchstgrenzen ausnutzenden – Fahrzeuge befragt wurden.

Fazit der Untersuchung: 76% der beladenen Lkw ab 5 Achsen erreichen ihr Volumenslimit, gleichzeitig erreichen aber von diesen auch 39% das aktuell gültige Gewichtslimit, wodurch lediglich 46% der beladenen Lkw das Potenzial von Lang-Lkw darstellen. Würde das Höchstzulässige Gesamtgewicht für Lang-Lkw erhöht werden, könnten bis zu 76% der beladenen Lkw ab 5 Achsen durch Lang-Lkw ersetzt werden. Es konnte gezeigt werden, dass zur vollständigen Ausnutzung des höheren Volumens von Lang-Lkw’s eine Erhöhung des höchstzulässigen Gesamtgewichtes für diese Fahrzeuge auf zumindest 56 Tonnen (statt 40t bzw. 44t) erforderlich wäre.


Auftraggeber:

BMVIT

Projektlaufzeit: Juni 2012 – Jänner 2013

Projektpartner:

keine

Weitere Informationen:

Mag. Ing. Rupert Tomschy
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
01/5041258 - 20

zurück

Aktuelle Seite: Home Transportwirtschaft & Logistik Lang-Lkw - Fahrteneinsparungspotenzial