Login

HERRY Consult GmbH

  • Home
  • Das Unternehmen
  • Themen & Projekte
  • Standort & Kontakt
    • HERRY Consult GmbH
      Argentinierstraße 21
      A1040 Wien

      Tel: +43(0)1/5041258
      Fax:+43(0)1/5043536
      E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
       

  • News & Presse
  • Downloadbereich
  • Jobs

Themen & Projekte
Stöbern Sie in unserem Archiv der wichtigsten rund 300 nationalen und internationalen Projekte der letzten 15 Jahre.

Österreichische Unfallkostenrechnung Straße 2005

Im Projekt wurden gemäß aktueller Entwicklungen bezüglich der Unfallzahlen einerseits und der methodischen Grundlagen andererseits die aktuellen Unfallkosten auf dem Verkehrsträger Straße für das Jahr 2004 errechnet.

Im Zuge der Wegekostenrechnung 2000, des EU-FP5-Projektes UNITE und der österreichischen Unfallkostenrechung für das Jahr 1993 wurden für Österreich Unfallkostenrechnungen erarbeitet.
Die Rahmenbedingungen, Datengrundlagen und Anforderungen hatten sich seit den letzten Rechnungen geändert. Daher bestand die Notwendigkeit eine aktuelle Unfallkostenrechnung, zu erarbeiten. Dabei genügte es jedoch nicht, die bestehenden Rechnungen fortzuführen und mit den aktuellen Zahlen zu „füttern“. Vielmehr war es notwendig, den aktuellen Wissenstand vor allem im Bereich der zu berücksichtigenden Kostenarten und deren Indikatoren und Bewertungsmethoden bei der Berechung der Unfallkosten zu berücksichtigen.

Ziel des Projektes war es

- die österreichische Unfallkostenrechnung für die Straße zu aktualisieren und

- dabei den aktuellen Stand der Forschung in den unterschiedlichen Bereichen zur Ermittlung der Unfallkosten zu berücksichtigen.

Mittels der dabei erarbeiteten monetäre Bewertung der Unfälle auf Österreichs Straßen sollte eine aktualisierte Grundlage für 

- zukünftige Wegekostenrechnungen,

- die Umsetzung der abgeänderten EURO-Vignetten-Richtlinie (in Bearbeitung) und

- zukünftige Nutzen-Kostenuntersuchungen für Bewertung von Projekte im Straßenverkehr im Allgemeinen und für Verkehrssicherheitsmaßnahmen im Speziellen

geschaffen werden.


Auftraggeber:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bm:vit)

Projektlaufzeit: November 2005 – September 2006

Projektpartner:

ZTL
KfV

Weitere Informationen:

DI Norbert Sedlacek
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
+43–1–504 12 58/17

zurück

Aktuelle Seite: Home Externe Kosten & Umwelt Österreichische Unfallkostenrechnung Straße 2005