Login

HERRY Consult GmbH

  • Home
  • Das Unternehmen
  • Themen & Projekte
  • Standort & Kontakt
    • HERRY Consult GmbH
      Argentinierstraße 21
      A1040 Wien

      Tel: +43(0)1/5041258
      Fax:+43(0)1/5043536
      E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
       

  • News & Presse
  • Downloadbereich
  • Jobs

Themen & Projekte
Stöbern Sie in unserem Archiv der wichtigsten rund 300 nationalen und internationalen Projekte der letzten 15 Jahre.

THE PEP

Evaluierung der verkehrsbedingten Gesundheitsauswirkungen und Monetarisierung der Verkehrsbedingten externen Gesundheitskosten – insbesondere in Bezug auf Kinder

In diesem transnationalen Projekt von Österreich, Frankreich, Malta, Niederlande, Schweden und der Schweiz sowie WHO und UNECE wurde erstmals das internationale Expertenwissen zu den verkehrsrelevanten Effekten Luftverschmutzung, Lärm, körperliche Fitness, psychologische und soziale Effekte, Klima und Unfälle umfassend zusammengestellt. Auch die ökonomischen Effekte wurden analysiert; sowohl die Kosten durch gesundheitsbedingte Umweltbelastungen, als auch die Kosteneinsparungen durch verbesserte Gesundheit infolge verstärkter körperlicher Bewegung durch Förderung von Gehen und Radfahren.

Im Rahmen von vier Experten-Workshops wurden die Ergebnisse präsentiert und diskutiert:

WS 1: “Transport Related Health Impacts - Review of Exposures, and Epidemiological Status”, 24-25 April 2003, Vienna

WS 2: “Economic Valuation of Health Impacts due to Transport”, 12-13 June 2003, Stockholm

WS 3: “Health Impacts of Transport on Children”, 16-17 October 2003, Den Haag

WS 4: “Synthesis and Policy Recommendations”, 19-20 February 2004, Malta  

Aufbauend auf diesen Erfahrungen und Erkenntnissen wurden gemeinsame Schlussfolgerungen und Empfehlungen für die Politik erarbeitet und im Rahmenprogramm bei der 4.WHO Ministerkonferenz Umwelt und Gesundheit in Budapest, im Juni 2004, präsentiert.

Dieses transnationale Projekt lieferte auch wichtige Grundlagen für verkehrsbezogene Prioritäten im WHO Kinder-Umwelt-Gesundheit Aktionsplan (CEHAPE), der am 25. Juni bei der 4.WHO Ministerkonferenz Umwelt und Gesundheit verabschiedet wurde.

Die Ergebnisse und Empfehlungen dieses transnationalen Projekts sind ein Beitrag zum UNECE/WHO Pan-Europäischen Programm für Verkehr, Gesundheit und Umwelt - THE PEP sowie zum WHO CEHAPE. Diese sind in Form eines Syntheseberichts und in Detailberichten zu den Themen Luftverschmutzung, Lärm, körperliche Aktivität, psychologische und soziale Effekte und ökonomische Evaluierung publiziert.


Auftraggeber:

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW). Abt. V/5 Verkehr, Mobilität, Siedlungswesen, Lärm

Projektlaufzeit: Juli 2003 bis Juni 2004

Projektpartner:

keine

Weitere Informationen:

DI Norbert Sedlacek
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
+43–1–504 12 58/17

zurück